Bands

Veröffentlicht am 12.10.2016 von Johannes R. Buch

0

Kruder & Dorfmeister

Die beiden Wiener Musiker Peter Kruder und Richard Dorfmeister bilden zusammen das Produzenten-Duo Kruder & Dorfmeister, verkürzt auch K & D. Sie gehören zu den bekanntesten österreichischen Musikern der DJ-Szene. Doch sind Kruder & Dorfmeister auch außerhalb von Europa erfolgreich.

Der Stil von Kruder & Dorfmeister ist eine eigenwillige Mischung aus Downtempo, Drum and Bass, Electronica und Trip-Hop, eine dem Hip-Hop ähnliche Musikrichtung mit charakteristischen Rhythmen zwischen 80 und 90 Bpm (englisch für „Beats per minute“), häufigen Samples und Gesang. Von zahlreichen Künstlern haben Kruder & Dorfmeister schon Remixe veröffentlicht. Dazu gehören Madonna, Depeche Mode, das Trüby Trio, Lamb und Roni Size. G-Stone Recordings ist das Plattenlabel von Kruder & Dorfmeister, über dem die beiden auch ihre Musik veröffentlichen. Als Doppel-CD und vierfach-Vinyl-LP erschien im Jahre 1998 auf G-Stone das Kruder & Dorfmeister-Album „The K&D Sessions“. Die Vinyl-Ausgabe ist heute bereits eine häufig gesuchte Rarität. Bis zu 500 Euro für eines der begehrten Exemplare sind einige Sammler und Liebhaber auf Online-Auktionen bereit zu zahlen.

Ihre Musik stellt Provokation, Lässigkeit, Eigensinn und eine seltsame Substanz, die sie „Schmäh“ nennen dar

Im November 2007 gestalteten Kruder & Dorfmeister einen Soundtrack für eine Werbekampagne des finnischen Unternehmens Nokia, dessen dazugehöriges Video Fritz Fitzke gestaltete. Im Jahre 2010 starten Kruder & Dorfmeister anlässlich des 16-jährigen Bestehens ihres Labels G-Stone Recordings eine Tournee mit einem zweistündigem Konzert-Set. Im Februar 2011 traten beide im Wiener Burgtheater auf. Heute gehen Peter Kruder und Richard Dorfmeister künstlerisch meist getrennte Wege. Sprichwörtlich auf dem Gipfel ihres Erfolges ließen Kruder & Dorfmeister erstmal alles links liegen. Doch Musik machen die Beiden immer noch. Das Peace Orchestra und Voom:Voom (mit Fauna Flash) sind die Projekte des Peter Kruder und Tosca (mit Kumpel Ruprecht Hubert)ein Projekt von Richard Dorfmeister, ebenso „Richard Dorfmeister con Madrid de los Austrias“. Ihre Musik stellt Provokation, Lässigkeit, Eigensinn und eine seltsame Substanz, die sie „Schmäh“ nennen dar.

Vor ihrem Erfolg schloss Peter Kruder eine Friseurlehre ab und Richard Dorfmeister war ein eher erfolglos herumtingelnder Bandmusiker Wiens. Über sich selbst sagten Kruder & Dorfmeister einst in einem Interview: „Unser Handwerkszeug ist ein Apple-Computer und drei Kilo Marihuana, dann hat man den Klang im Kopf“. Schon viele Bands wollten sich den „Kruder & Dorfmeister-Stempel“ aufdrücken, doch erhielten einige von Ihnen wie U2, Grace Jones oder die Fantastischen Vier auch Absagen von den auch als „geniale Schnösel“ bezeichneten Österreichern.

Wir sehen uns in der Tradition von Mozart und Schubert, das waren auch Eigenbrötler

„Wir sehen uns in der Tradition von Mozart und Schubert, das waren auch Eigenbrötler, aber wenn wir so richtig berühmt sind, hören wir auf“. Unter anderem erklärten die beiden ihren zunehmenden Rücktritt aus dem Musikgeschäft auch damit, dass dieses Business ein Sklavengeschäft sei. „Wir arbeiten lieber für unsere eigene Firma „G-Stone“ und sind Manager, Sekretärinnen und Buchhalter zugleich“. Für die Leseratten unter den Fans – aufgepasst: Im Februar 2001 veröffentlichten Kruder & Dorfmeister eine CD mit einem buchstarkem Booklet, in der man viel über die Wiener Elektronik-Szene erfahren kann.

photocredit: https://www.facebook.com/kruder.dorfmeister/photos/pb.19671693012.-2207520000.1457632649./10152756229368013/?type=3&theater

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑